Teamkampf in Festungen

Artikel teilen

In diesem Festungsguide geht es um Teamkämpfe in Festungen.

Es ist völlig klar, das Zusammenspielen in einer Gruppe macht meist mehr Spaß als alleine.
Aber wenn man in einer Gruppe zusammenspielt, die Magizoologe, Auror und Professor beinhalten, dann hat man auch noch jede Menge Vorteile im Teamkampf.

Der wichtigste Vorteil:
Es gibt immer jemanden, der gegen einen Gegner effektiv ist. Zum Beispiel nimmt sich dann der Professor den Werwolf vor und der Auror den Todesser. So kommt das Team einfach schneller voran.

Dann hat aber auch noch jeder Beruf so seine speziellen Fähigkeiten, die im Teamkampf ungemein hilfreich sind:

Der Magiezoologe hat die extrem praktische Fähigkeit, Spieler wiederzubeleben und einen Buff (=Tapferkeitszauber, hält die komplette Kampfrunde) gegen Elitegegner einzusetzen, der für das ganze Team wirkt. Das ist besonders in höheren Festungskämpfen sehr hilfreich.

Der Professor hat die Möglichkeit, über einen Buff (=Befähigungsfluch, hält die komplette Kampfrunde an) die Befähigungskraft der gesamten Gruppe zu steigern. Er kann außerdem Schilde an die Gruppenmitglieder verteilen, damit diese weniger Schaden erleiden.

Die wichtigste Fähigkeit des Aurors im Kampf in einer Gruppe ist der Fokuszauber. Der macht es ihm möglich, Fokus an Magiezoologen und Professoren zu verteilen.

Das waren jetzt nur die wichtigsten Zauber, die im Teamkampf nützlich sein können!
Es gibt noch einige Buffs und Debuffs, durch die man das Team unterstützen kann, wenn man sich abspricht und gegenseitig hilft.
 

Das Fazit ist ganz klar:
Eine ausgewogen zusammengestellte Gruppe aus Magiezoologe, Professor und Auror kann im Team höhere Festungskammern bezwingen.
 

Und ein wichtiger Tipp:
Wenn ihr untereinander die Freundescodes ausgetauscht habt, bekommt ihr durch das Zusammenspielen in der Festung mehr Herausforderungspunkte und Erfahrungspunkte.

Bei der Gelegenheit möchten wir euch die wahrscheinlich größte deutschsprachige FreundesCode-Gruppe empfehlen: t.me/Freundescodes_WizardsUnite

Unser Mitglied Icefalke hat folgende sinnvolle Anmerkung zum Auror:

Ich finde beim Auror ist es wichtig, dass er zu Beginn des Kampfes seinen Fokus so verteilt, damit sowohl der Professor sowie der Magizoologe 7 Fokus haben und somit die beiden erwähnten Buffs vor dem ersten Kampf wirken können.
Deshalb sollten am Besten zwei Auroren, ein Professor und ein Magizoologe mindestens in der Gruppe sein.
Danach solten sie auch ihre eigenen Buffs auf die Gegner wirken, um der ganzen Gruppe zu helfen. Ein besonderes Augenmerk sollte man darauf haben, dass der Magizoologe genug Fokus zum wiederbeleben hat.
Auch das jeder evtl. einen starken Fokustrank pro Kampf in den höheren Kammern einsetzt (ca. ab Waldkammer III , je nach Berufslevel der Spieler) ist hilfreich.

Um keine Neuigkeiten zu verpassen abonniere doch unsere SocialMedia-Kanäle.

YouTube Video:

 

Artikel teilen

This Post Has Been Viewed 1,212 Times

1 Comment

  1. Enttäuschender Guide. Das ist noch das, was man sich selbst zusammen reimen kann, aber was ist mit den anderen Aspekten?
    Als Magizoologe mit „werde zum Tier“ kann es Sinn machen den 7er Buff nicht zu nutzen, weil der ja eh nur für Elitegegner gilt und man die nicht immer auch hat bzw vielleicht auch einfach zu wenige davon, damit sich der auch lohnt.

    Viel interessanter wäre mal ein Guide zu den Belohnungen. Wann macht es Sinn die höheren Runen zu setzen, welche Tränke machen am meisten Sinn… Sollte man solo lieber hohe Kammern mit hohen Runen spielen oder eher darauf warten in einer Gruppe zu kämpfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares