Tipps und Tricks

Artikel teilen

Wir haben für euch Tipps und Tricks gesammelt. Zur leichteren Orientierung haben wir sie so in Themen eingeteilt, wie sie im Spiel zu finden sind. In den Fußnoten findet ihr die Quellen. Dieser Artikel wird mit neuen Tipps und Tricks aktuell gehalten, also schaut regelmäßig hier vorbei!
Inhalt
Einstellungen
Allgemein
Story
Karte/Bewegung
Begegnungen (Suchen/Finden, Zaubern)
Festungen
Freunde
Gasthäuser
Gewächshäuser
Gold
Portschatullen/Portschlüssel
Profil
Register
Tränke brauen
Verlies
Zutaten

Einstellungen

Bitte zuerst lesen um Akku und Daten zu schonen! Die meisten erklären sich von selbst, darum hier nur die ‚komischen‘.
  • Eröffnungssequenz einschalten: damit ist das Video gemeint, wenn man das Spiel startet, mit der fliegenden Eule. (2)
  • Batterieschoner: wenn man das Handy auf den Kopf dreht wird der Bildschirm fast komplett schwarz. Funktioniert auch in der (Hosen-)Tasche. So wird der gelaufene Abstand mitgezählt ohne allzu viel Akku zu verbrauchen. (2)
  • Kartenkamera im Leerlauf: wenn das ausgeschaltet ist, dreht sich die Karte nicht mehr von alleine, sondern bleibt so, wie du selbst gedreht hast. (2)
  • Alle Ressourcen herunterladen: lädt 3,7 GB an Ressourcen herunter (am besten im WLAN ausführen), damit man unterwegs weniger Daten verbrauchen muss. (2)

Allgemein/sich im Spiel zurecht finden

Story:

  • Es ist eine Katastrophe passiert und dadurch erscheinen in der Muggelwelt überall Spuren von Magie. Ihr seid gefragt, ihr müsst helfen, die Spuren zu fangen und an den richtigen Ort zurückzubringen. Die Spuren findet man überall! (2)
  • Wenn ihr mal nicht weiter wisst: Die kleinen i’s retten euch! (1)
  • Genießt das Spiel. Wenn ich auf meine Freundesliste schaue, will ich von den Leveln vorne mit dabei sein — und Wettkämpfe sind auch ganz nett – aber macht euch deshalb nicht verrückt. Der Spaß (und natürlich eure Sicherheit) sollten stets im Vordergrund stehen. (1)

Karte/Bewegung

  • Du bist die Figur in der Mitte der Karte, die Figur bewegt sich während du läufst mit. GPS muss eingeschaltet sein. (2)
  • Es gibt Gasthäuser (kleine Häuser), wo ihr etwas essen/trinken könnt um eure Energie zu erhöhen.
  • In den Gewächshäusern (Glashäuser) könnt ihr Zutaten sammeln, manchmal bekommt man auch etwas Energie. Hier kann man auch etwas pflanzen.
  • In den Festungen könnt ihr kämpfen, um besondere Belohnungen und XP zu bekommen. (2)
  • Überall auf der Karte tauchen Spuren auf, klickt drauf, um sie zu sammeln. Zutaten hebt ihr einfach auf. Gegner müsst ihr mit einem Zauber besiegen (sieht aus wie ein schwebendes Emblem, die mit einer ‚Flamme‘ sind selten/stark). (2)
  • Ihr könnt Gast- und Gewächshäuser besuchen, sobald sie größer angezeigt werden — in den meisten Fällen. Manchmal, vermutlich durch einen Bug, funktioniert es auch, wenn sie klein sind. (1)
  • Im Gegensatz zu Pokémon GO könnt ihr WU auch beim Bahn- oder Autofahren etc. spielen — logischerweise nicht, wenn ihr selbst fahrt, aber als Mitfahrer. Die Gasthäuser erwischt ihr zwar oft nicht, weil es länger dauert als an einem Stopp zu drehen, aber es erscheinen durchaus Magiespuren. (1)
  • Habt immer mindestens 10 Zauberenergie in Petto. Stellt euch vor, es käme ein Notfall — und ihr verpasst ihn wegen zu wenig Energie. Und Geld ausgeben wäre dann die einzige Alternative! Sollte das der Fall sein, flieht, rennt zum nächsten Gasthaus und wieder dahin, wo der Notfall war — vielleicht ist er noch da. Bei Duellen bleibt der Schaden übrigens bestehen. (1)
  • Wenn ihr viele Symbole seht und wisst, dass eins später aufgepoppt ist, tippt das auch später an — die anderen werden früher verschwinden und ihr wollt doch alle zumindest mal sehen? Ansonsten ist es ungewiss, wie lang die vielen Symbole noch bleiben. Wenn ihr also einen Gegenstand seht, den ihr schon komplett habt — heißt, habt im Kopf, wie viele ihr braucht bzw. ob ihr fertig seid — dann flieht (links oben) und guckt erst alle anderen durch, damit euch nichts wertvolleres, was ihr noch nicht hattet, durch die Lappen geht. (1)
  • Wenn ihr viele Symbole auf einmal und ein Gasthaus in der Nähe habt und keines der Symbole eine Lichtsäule hat, aktiviert zuerst das Gasthaus. Bis ihr die ganzen Symbole erledigt habt, könnt ihr gegebenenfalls schon wieder essen. Und wenn eins verschwindet: Ich habe jetzt nach vier Tagen schon das allermeiste der normalen Spuren gesammelt. Am Ende werden nur seltene übrigbleiben, selbst wenn ihr die Seiten „neu startet“ (geht erst, wenn sie voll sind). Es ist nur die Frage, ob ihr etwas später oder früher mit dem einfachen Teil fertig seid. Und wenn wirklich eins verschwindet, dann habt ihr länger Spaß am Spiel. (1)

Begegnungen

Suchen/Finden

  • Gelbe Lichtsäulen über den Symbolen kündigen seltene Gegner mit hohem Schwierigkeitsgrad an, orangene ernst und rote Notfälle. Also nehmt die immer vor den normalen! Nicht dass sie verschwinden. (1)
  • Duell-Symbole sind meiner Erfahrung nach spät abends/nachts deutlich häufiger. (1)
  • Auch wenn ihr Zauberenergie sparen wollt — bei Zeug, das ihr schon vollständig habt zu fliehen lohnt sich nicht immer. Je nach Zauber ist es relativ einfach, einen meisterhaften Zauber hinzukriegen. (1)
  • Durchkämmt eure Stadt nach Stellen, an denen viele Symbole auf einmal spawnen. Ich habe so eine Stelle, da sind oft 5 oder mehr, teils an die 10 — da habt ihr auch bessere Chancen auf seltene. Und da in der Gegend einfach zwischen den Gasthäusern wechseln und farmen. (1)
  • Wenn ihr viele Symbole auf einmal habt und eines schon voll gesammelt habt — das solltet ihr euch das merken —, dann flieht und schaut erst mal nach den anderen, zumindest, wenn ihr nicht riskieren wollt, dass sie in der Zauberzeit verschwinden. Das dauert insgesamt länger, also nicht empfehlenswert, wenn ihr gerade das Gehirnelixier (Baruffios Gehirnelixier) nutzt. Aber so bekommt ihr eher die Dinge, die wichtig sind. (1)
  • Wenn ihr mehrere Symbole zur Auswahl habt, nehmt das, was bei euch am seltensten ist — bei mir ist es die Legenden von Hogwarts —, damit das Level der Kategorie auch da steigt. Da fliehe ich auch selten. (1)
  • Wenn ihr bestimmte Aufgaben habt, zum Beispiel zwei Dunkle-Künste-Sachen platzieren und ihr habt schon echt viel ausgefüllt, dann sucht einen Bereich, in dem eine Dunkle-Künste-Flagge steht — da habt ihr dann viel bessere Chancen. (1)
  • Für Notfälle empfiehlt es sich, immer Trödeltränke dabeizuhaben, damit die Wahrscheinlichkeit, dass sie fliehen, geringer ist — und sobald die Wirkung nachlässt, sofort erneut einsetzen! (1)

Zaubern

  • Manche Leute können mit einem Stift viel besser zeichnen als mit dem Finger. (2)
  • Schnelligkeit zählt bei den Zaubern vor Sauberkeit. Wenn ihr die Linie nachfahrt, geht die Leiste von „Meisterhaft“ immer weiter nach links. Sie muss noch deutlich im Gut-Bereich sein, damit ihr eine Chance auf „Meisterhaft“ habt. Die Präzision zeigt sich an der Farbe: Rot gibt Abzug, gelb ist beständig, gelb-grün gibt Plus und grün noch mehr Plus, sodass es dann oft „Meisterhaft“ wird. (1)
  • Wenn es wichtig ist, dass der Zauber sitzt und ihr Zeit habt, fahrt die Linie nach, ohne das Display zu berühren, erst langsam, dann schneller. Damit bekommt ihr ein Gefühl für die Form und es wird wahrscheinlicher, dass ihr bei der Ausführung gut abschneidet. (1)
  • Ihr seht schon während des Zaubers, ob ihr gewinnt oder verliert, achtet mal drauf. (1)
  • Kennt ihr das, dass ihr was echt sauber gezeichnet habt und es nur gut ist oder eine schlampige Zeichnung plötzlich großartig oder sogar meisterhaft ist? Das liegt meiner Theorie nach daran, dass es bestimmte Punkte gibt, an denen gemessen wird. Angezeigt werden die, wenn ihr einen Zauber nicht ganz zu Ende führt oder irgendwo stark abweicht. Wenn ihr die Punkte alle voll abdeckt, wird es meisterhaft, wenn ihr nicht zu langsam wart — auch, wenn ihr an einer Nicht-Punkte-Stelle voll schlecht wart. Umgekehrt weichen manche schönen Zeichnungen vielleicht gerade an den entscheidenden Stellen etwas ab und werden so nur gut oder großartig. (1)
  • Wenn ihr bei einem Notfall schon beim Zaubern merkt, dass euch dieser nicht gelingt, stoppt in der Bewegung oder führt sie komplett schlecht aus — wenn ihr zu weit vom Punkt entfernt seid, zählt es zwar als Zauber und eine Energie ist weg, aber geflohen ist da noch nie was bei mir. (1)
  • Bei Notfällen sollte ein effektives Elixier eingesetzt werden — hebt es euch auf und achtet drauf, ein neues wieder einzusetzen, wenn es nachlässt! (1)
  • Ihr könnt zum Beispiel einen Trank zur Stärkung und einen gegen das Fliehen gleichzeitig einsetzen, am besten bei ‚Notfällen‘. (2)
  • Es bringt nichts, Protego spät zu wirken. Habe das schon als Gerücht gehört und eben an einem Wichtel ausprobiert, hat den gleichen Schaden verursacht. (1)

Festungen

  • Festungen haben mehrere Level namens Kammern. (2)
  • Wer ihr im Spiel schnell leveln möchtet, solltet ihr mehrmals in der ersten Ebene einer Festung kämpfen. Mit Gehirnelixier gibt das 15.000 XP in 30 Minuten. (3)
  • In einem Duell gilt natürlich ebenfalls, die Zauber möglichst schnell und präzise auszuführen. Wichtig ist aber auch, dass ihr immer eure Ausdauer im Blick behaltet — heilt euch, wenn es schlecht steht! Das geht auch während eines Duells, keine Sorge, aber ihr solltet selbst am Zug sein. Habt immer genug Tränke parat und denkt dran, dass die Zeit auch weiterläuft, während ihr sie einnehmt — also beeilen! (1)
  • Es kann passieren, dass der Gegner in einem Duell mehrfach angreift — heilt euch früh genug! Der Schlangen-Notfall im Duell war heftig — die Schlange hat VIER MAL hintereinander angegriffen und mich so gekillt. Ich hatte noch echt viel Ausdauer und dann war alles futsch. Also frühzeitig heilen! Aber auch so, dass ihr keine Ausdauer verschwendet, mehr als maximal geht nicht — aber so bei der Hälfte kann es zumindest auf Level 10 noch passieren, dass ihr mit einem Schlag gekillt werdet (also ohne wieder selbst am Zug zu sein). Je nachdem, wie sicher ihr gehen wollt — ja, überlegt euch, ob ihr den Trank einsetzen wollt. (1)
  • Die kritische Komponente der Zauberherausforderung ist nicht eure Lebensanzeige, sondern die Zeit, zumindest meiner Erfahrung nach. Ich stoße in Kammer vier und fünf auf Level 12 allmählich an meine Grenzen. Mit genug Heiltränken — nehmt die schnell, um keine Zeit zu vergeuden — könnt ihr beinahe jedes Duell gewinnen, aber die Zeit läuft gegen euch. Zögert also nicht lang bei den Zaubern, wenn ihr eine für euch schwere Herausforderung wählt und nehmt auch die Tränke fix! (1)
  • Ihr könnt mehrere Tränke am Stück nehmen, aber ihr verlasst das Tränkemenü automatisch wieder. Also gleich wieder draufdrücken! Wenn ihr das wisst, könnt ihr ein, zwei Sekunden sparen. (1)
  • Auch in der Zauberherausforderung kosten Zaubersprüche Energie — schaut erst genau nach, dass ihr genug habt, bevor ihr antretet! Ich habe das nicht gewusst und bin so mitten in meiner 5er-Kammer energielos verreckt — zum Glück war es nur ein 1er-Stein. (Das ganze Stein-Kammern-System habe ich ehrlich gesagt auch nicht so wirklich geblickt, siehe unten.) (1)
  • Meine Runenstein-Kammern-Theorie (nicht geprüft): Höhere Runensteine geben bessere Belohnungen, aber für mich würde das System nur Sinn ergeben, wenn man bei einem 4-er-Runenstein auch nur in einer 4-er- oder höheren Kammer eine entsprechend hohe Belohnung bekommt. Man hätte also keine Nachteile, einen 1-er in einer 1-er-Kammer zu machen und keine Vorteile, wenn man eine höhere Kammer wählt. Aber wie gesagt: Noch nicht überprüft. Würde aber Sinn ergeben, wieso dann in der jeweiligen Kammer die empfohlene Höhe des Runensteins steht: Volle Belohnung erst, wenn die Stufe mindestens so hoch ist wie der Stein. (1)
  • Runensteine machen je nach Level die Kammer leichter oder schwerer. Wenn ihr mit mehreren Spielern spielt, addiert sich das Level der Runensteine, die eingesetzt wurden — denn jeder Spieler setzt einen ein. (1)

Freunde

  • Viele Freunde bringen laut dem „i“ bei den Freunden soziale Vorteile — sie können euer Foto nicht sehen, also ist es mir nicht so wichtig, ob ich die Person kenne und ihr vertrauen kann. Aber das müsst ihr für euch entscheiden. Weiß aber nicht, ob damit nur gemeint ist, dass man da eher jemanden in einer Festung trifft. XD (1)
  • Am Anfang gibt es eine Aufgabe, 20 Freunde zu sammeln, dafür gibt es eine kleine Belohnung. (2)
  • In Festungen kann man zusammen mit Freunden kämpfen, man bekommt ein Bonus. (2)

Gasthäuser

  • Ihr könnt in einem Gasthaus alle 5 Minuten Zauberenergie einsammeln. (2)
  • Es erscheint Rauch am Gasthaus, wenn ihr da gegessen habt und er verschwindet, wenn die 5 Minuten um sind. (1)
  • Wenn ihr schon einen Antiobskuranten seht oder selbst mehrere einsetzt — unbedingt auf das selbe und nicht auf Gasthäuser verteilt! Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ihr was seltenes bekommt — und meiner Erfahrung nach bekommt ihr die Anti-Os immer schwerer im Laufe des Spiels, weil ihr seltener ein Level aufsteigt und so wie ich das sehe, verdient man verdammt schwer Geld. Wer sich also nicht mit echtem Geld was kaufen will, sollte sorgsam damit sein: Das Startguthaben der Anti-Os ist bald weg und ja… am besten warten, bis ihr seht, dass da schon ein Anti-O aktiviert ist (Gasthaus bekommt so einen Ring) und seinen dazu legen! Habe erst letztens gesehen, wie zwei Leute zwei nebeneinander aktiviert haben – ja, dann bekommt ihr schön viele Symbole, aber die bekommt ihr auch leicht so. Ich hatte nach drei Tagen schon die allermeisten regulären Dinge. Wichtig sind die seltenen und Notfälle — also unbedingt viele auf eins! (1)
  • Setzt während der Anti-O-Zeit das Gehirnelixier ein, das eure Punkte verdoppelt, wenn mehrere aktiviert sind und so Notfälle etc. kommen — die geben mehr XP und wenn sie neu sind, gibt das nochmal mehr XP — also ist das definitiv ein guter Zeitpunkt! (1)

Gewächshäuser

  • Plant sinnvoll, was ihr anbaut und schaut, ob ihr kurz nach Ablauf der Zeit an dem Ort sein könnt — sonst habt ihr es praktisch für nichts getan und Zutaten verschwendet. Ich würde niemals Schneeglöckchen anpflanzen, da müsst ihr nur etwas herumlaufen, um welche zu finden. Ich habe meine Probleme mit den Pilzen und Wermut — der Rest geht voll klar. (1)
  • Wirkt „Hebervicus“ (der Zauber, der die Pflanzen im Gewächshaus vergrößert) erst kurz bevor ihr sie erntet, wenn ihr ihn wirken wollt. Solltet ihr nämlich nicht vor Ort sein, wäre eure Energie umsonst dahin. (1)
  • Auch aus der Entfernung könnt ihr sehen, was gerade im Gewächshaus wächst und wie lange es noch braucht — einfach draufklicken (, dass was drin ist, seht ihr an den grünen Schlieren). (1)

Gold

  • Überlegt weise, wofür ihr Gold ausgeben wollt! Macht man bei anderen Spielen auch, aber ich habe das Gefühl, bei WU ist Gold mega wertvoll. Level-Ups kommen immer seltener und tägliches Zeug gibt nur 10 Münzen. Wisst ihr, dass ihr 140 Tage die tägliche Challenge gemacht haben müsst, um euch gerade mal 15 Antiobskuranten zu kaufen? Das sind fast 5 Monate!! (Klar, ihr verdient noch anderweitig Gold, aber Levelaufstiegsgold wird immer seltener, da rettet eigentlich nur der Login-Bonus an manchen Tagen.) (1)
  • Kauft euch Pakete. Zum Beispiel die Verlies-Erweiterungen lohnen sich mehr, als es stückweise einzeln zu machen — also sparen —, wenn es euch das wert ist und ihr länger mit einem kleinen Platz herumlaufen könnt. (1)
  • Schaut bei den täglichen Boni rein und guckt, dass ihr die mit dem vielen Gold und vor allem den Antiobkuranten erwischt — wenn nötig, in den Kalender eintragen! Und die Geschenke könnten auch toll sein… Also lasst euch die nicht entgehen! Selbst wenn ihr nicht rausgeht, einmal kurz ins Spiel gehen ist drin! Zusatztipp: Schaut, ob euch ein Geschenksymbol angezeigt wird, ich hätte fast meine 50 Zauberenergie gratis übersehen! (1)

Portschatullen/Portschlüssel

  • Portschatullen sehen auf der Karte gleich aus. Bringt also nichts, nach einer goldenen oder silbernen zu schauen, um gerade diese einzuheimsen. (1)
  • Sorgt dafür, dass ihr Platz im Verlies habt BEVOR ihr einen Portschlüssel nutzt. Sonst könnt ihr die Sachen nur bekommen, wenn ihr für 150 Gold das Verlies erweitert. Ihr habt zu dem Zeitpunkt nicht die Option, Sachen im Verlies zu löschen. Wenn ihr also keine 150 Gold habt, sind die Sachen einfach weg!!! (2)
  • Silberne Schlüssel bekommt ihr im Laufe des Spiels wohl auch immer schwieriger, daher verwendet sie mit Bedacht! Ich nutze NIE einen silbernen Schlüssel für eine 2-km-Box. Warum? Gedankenspiel: Ihr habt drei Schlüssel, einen goldenen, zwei silberne. Als Schatullen habt ihr zwei 2-er und eine 5-er. Ihr nehmt den goldenen Schlüssel für die 5-er und braucht zwei silberne für die 2-er. Zwei silberne verbraucht. Gleiches Szenario, aber nun nehmt ihr einen silbernen für die 5-er und zweimal nacheinander den goldenen für die 2-er. Ihr habt die gleiche Anzahl geöffnet, aber nur einen silbernen verbraucht.
  • Zusatztipp: Lasst euren goldenen Schlüssel NIE unbenutzt! Wenn ein Portschlüssel frei wird, kommt ihr direkt dahin – dann nutzt ihn direkt, sonst ist er verschwendet! (1)

Profil

  • Wenn ihr die drehenden Teile auf eurem Profilfoto setzt, wartet auf einen Moment, in dem sie sich gleichzeitig drehen zum Bestätigen, dann bleibt das auch auf dem Ausweis. Mich hat es wahnsinnig gemacht, als die kreuz und quer durch die Gegend sind XD Und die werden sich mit der Zeit gleichzeitig drehen — haben irgendwie eine unterschiedliche Geschwindigkeit — okay, das war relativ unnötig, aber wollte nur mal schreiben, dass das geht D (1)

Register

  • Merkt euch, wenn ihr von irgendeiner Kategorie alle leichten und mittleren Dinge gefunden habt. Die seltenen und Notfälle werden angezeigt, also klickt dann nicht mehr auf das Symbol, wenn es normal ist, außer, ihr wollt XP und es ist nichts anderes in der Nähe. (1)
  • Ich habe den Fehler gemacht, zu viele Bilder direkt zu platzieren. Dann bekommt man bei W.D.G. die Aufgabe, z.B. zwei Dunkle-Künste-Bilder zu platzieren und ich habe schon fast alle, die einfach/mittel sind. Jetzt muss ich auf so ein Vierer-Ding warten… also da hilft es, die nicht direkt zu platzieren, sondern zu warten. (1)
  • Wenn ihr eine Seite voll habt, upgraded sie, gibt dann zusätzliche EP. Das nennt sich Prestige und ich habe es viel zu lang verpeilt. (1)

Tränke brauen

  • Bei den Tränken immer schnell nachlegen (+), dann habt ihr direkt wieder Platz im Verlies. (2)
  • Das Gehirnelixier lohnt sich am Anfang mehr, weil ihr da mehr neue Sachen findet und dafür viele XP bekommt, die dann verdoppelt werden. (1)
  • Schaut, welche Tränke ihr am häufigsten braut und sammelt dafür die Zutaten. Seltene Zutaten solltet ihr nicht/kaum löschen bzw. möglichst viele vorrätig haben, aber immer noch so, dass ihr auch die anderen Zutaten für die Tränke habt. Ich habe zum Beispiel nie mehr als 20 von irgendwas und schau nach den Rezepten: Welche Tränke braue ich am häufigsten und wie viel brauche ich davon. Manche Zutaten brauche ich daher fast nie, also habe ich die auch kaum im Inventar. Ihr könnt auch schon planen, je nachdem, in welchem Level ihr seid, da ihr die Zutaten der gesperrten Tränke schon über das „i“ einsehen könnt.
  • Kleiner Zusatztipp: Drachenleber gilt als „schwer zu beschaffen“, aber ich bekomme die ständig. Wenn es bei euch auch so ist, gebt nichts drauf, was da steht, sondern löscht sie, wenn ihr zu viele habt! (1)
  • Ihr könnt auf den Löffel beim Trank drücken und durch Meisteranmerkungen die Trankbraudauer verkürzen! (Genauer wird’s durch das Spiel erklärt.) (1)

Verlies

  • Sorgt dafür, dass ihr Platz im Verlies habt BEVOR ihr einen Portschlüssel nutzt. Sonst könnt ihr die Sachen nur bekommen, wenn ihr für 150 Gold das Verlies erweitert. Ihr habt zu dem Zeitpunkt nicht die Option, Sachen im Verlies zu löschen. Wenn ihr also keine 150 Gold habt, sind die Sachen einfach weg!!! (2)

Zutaten

  • Okay, ziemlich selbstverständlich für viele, aber ihr könnt erkennen, was das für Kräuter etc. sind, die da rumliegen. Die sehen alle etwas anders aus. Das Fach ist schnell voll, also sammelt nur auf, was ihr braucht und habt immer was frei, um auch in Eile schnell was zu bekommen bzw. damit es nicht dummerweise verschwindet, während ihr euer Fach leert. Auch Diptam und Wermut sehen zum Beispiel anders aus, ebenso wie die ganzen „Pferde“-Haare. Also schaut euch die Icons an und achtet drauf — bei Diptam bekommt ihr leicht eine gute Menge, also braucht ihr nicht so viele auf Lager (bedenkt aber, dass ihr die trotzdem kurzzeitig für einen Trank besitzen müsst), aber Wermut solltet ihr eher nicht links liegen lassen. (1)

Tipps und Tricks zu folgenden Themen folgen noch:
Ausgewählt, Berufe (Auror, Magizoologist, Professor, Kurse), Energie, Gegenstände, Gringotts, Runensteine, Samen und Wasser, Slug & Bunsen, Tagesaufträge (Spezial, Erfolge, W.D.G.-Aufträge), Tränke, Winkelgasse, Wiseacres

Quellen:
@Bakaflame auf Twitter
‚babygator‘, Mitglied unserer Redaktion
Aus unserer Redaktion
Beitragsbild mit Inhalten von wizardsunitehub.info

Artikel teilen

This Post Has Been Viewed 3,722 Times

4 Comments

  1. Bewegung:
    Auch Festungen lassen sich während der Fahrt (z.B. im Bus) erledigen. So könnt Ihr die tägliche Zauberherausforderung noch auf dem Heimweg erledigen.

    Zutaten:
    Liebstöckel braucht Ihr gar nicht mehr, sobald Ihr den starken Stärkungstrank brauen könnt.

    Tränke:
    Sobald Ihr die Meisteranmerkungen 3x für jeden Trank gemacht habt, wird Euch die korrekte Anmerkung für jeden Trank beim Brauen angezeigt und müsst nicht mehr bei https://wizardsunitehub.info/wiki/a-guide-to-master-notes-in-wizards-unite/ spicken.

    Begegnungen:
    Solange Ihr nicht gerade unter notorischer Energieknappheit (Hallo Landbewohner) leidet: Alles finden/fangen, was sich Euch als Spur zeigt. Es besteht die geringe Wahrscheinlichkeit, dass Ihr als Belohnung zusätzlich ein Stück Gold oder einen Antiobskuranten bekommt.

    Duelle:
    Der Gegner macht immer die identische Schadensmenge (unter Berücksichtigung von Protego). Ihr könnt also nach dem ersten Treffer überschlagen, ob Ihr einen Trank braucht oder ggf. einen Vierfach-Treffer (kommt selten vor, ist aber möglich) aushalten würdet.
    Auch wenn der Gegner schon dran ist, habt Ihr ein kurzes Zeitfenster, in dem das Aufrufen des Trankmenüs immer noch möglich ist.

    @Wizardsuniteinfo: Ein Korrekturleser vor Veröffentlichung würde nicht schaden 😉

  2. @ Phasmida
    Fokus wird in den Festungen zwischen den Kämpfen benötigt. Zauber und Flüche können auf der „Feindauswahlebene“ benutzt werden, um Feinde zu schwächen bzw. zu verwunden, oder die Mitspieler zu heilen bzw. wieder aufzustellen. Einige Zauber davon benutzen besagten Fokus.
    Anfangsfokus lässt sich über Berufskurse steigern, ebenso der maximale Fokus. Während des Kampfes können Stärkungstränke einen bzw. drei Fokuspunkte herstellen. Ebenso führt das Besiegen von Gegnern u.U. dazu, dass Fokus hergestellt wird.

  3. Ihr seht schon während des Zaubers, ob ihr gewinnt oder verliert, achtet mal drauf.

    Auf was? Warum schreibt man in einer Hilfe nicht direkt wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares